Die Lebensqualität von krebs- oder chronisch erkrankten Kindern kann man erhöhen, indem man z.B. Schmerzen lindert oder verhindert. Daher hat es sich Löwenstern e.V. zur Aufgabe gemacht, auch nach solchen Wegen zu suchen und diese bei den kranken Kindern zur Verfügung zu stellen. Neben der „Biene Buzzy“, die die Schmerzwahrnehmung bei Impfungen vermindert, hat Löwenstern e.V. ein neues Gerät zur Erleichtetung der Blutabnahme bzw. dem Legen von Verweilkanülen für Infusionen finanziert.

Bei Kindern sind die Blutgefäße sehr klein und oft schlecht zu sehen. So geschieht es immer wieder, dass mehrere schmerzhafte „Pikser“ durchgeführt werden müssen. Mit dem neuen Gerät werden diese schlecht erkennbaren Blutgefäße für den Arzt sichtbar auf die Haut projeziert. Für die Blutabnahme benötigt man meistens nur noch einen Versuch – und der Schmerz ist vorbei.

Kategorien: Neuigkeiten

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*